Homocystein

(12) Bei der Zervixdysplasie ist das Serum- Homocystein eng assoziiert mit und prädiktiv für Zervixkarzinome.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11456227/

(69) Bei einem Methylgruppenmangel beim PCOS kommt es zu einer Induktion der Homocystein-abbauenden Enzyme.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29804940

(106) Es existiert kein Goldstandard für die Untersuchung von Blut bei Folsäure- oder Vitamin B12-Mangel. Homocystein und Methylmalonsäure sollten als Indikatoren mit in Betracht gezogen werden.

http://clinchem.aaccjnls.org/content/46/8/1277

(142) Betain ist ein wichtiger Senker von Homocystein bei bekannter MTHFR 677 TT Mutation.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17284634/

(168) Vegetarische Ernährung verursacht ein erhöhtes Homocystein, vermindertes Vitamin B12 und verminderte Folsäure.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12011576/

(245) Vitamin B2 führt zu keiner Verringerung des Homocysteins auch bei suboptimalem Vitamin-B2-Status in einer randomisiert-kontrollierten Studie.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12209373/

(249) Homocystein über 8,65µmol/L ist mit einem achtfachen Risikoanstieg gegenüber einem Homocystein unter 6,19µmol/L hinsichtlich einer Präeklampsie assoziiert.

https://gorm.com.tr/index.php/GORM/article/view/594

(255) Erhöhtes Homocystein führt zu einer erhöhten Produktion von asymmetrischem Dimethylarginin, welches in der Folge zu einer erhöhten Produktion von Superoxiden und einer verminderten Produktion von NO führt.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16444866/

(300) Eine Stomatitis aphtosa ist assoziiert mit Mängeln an Eisen, Vitamin B12 und Folsäure sowie bei schweren Verläufen mit erhöhten Homocystein-Spiegeln.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25048341/

(355) Beim Lupus erythematodes bestehen laut einer Metaanalyse höhere Homocystein-Spiegel und niedrigere Vitamin B12-Spiegel.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32702250/

(370) Die Supplementation von Patienten mit Typ-2-Diabetes mit Folsäure (5mg/Tag) reduziert über acht Wochen Homocystein und Malondialdehyd (-35%).

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21896879/

(365) In einer metabolomischen Urinanalyse bei Patientinnen mit postpartaler Depression wird vermehrt Homocystein / Methylmalonsäure (als Ausdruck eines Mangels an Vitamin B12 und Vitamin B6 ), Alanin und Glutarsäure (als Ausdruck eines gestörten Lysinstoffwechsels ) ausgeschieden; die Ausscheidung von Tyrosin ist vermindert.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31178941/

(390) Vitamin B6 hat einen geringen Effekt auf Homocystein im Methionin-Belastungstest, senkt dafür aber deutlich das Cystathionin.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15321804/

(443) Die Gabe von Methionin erhöht Homocystein (1500mg/Tag über vier Wochen, Erhöhung um 20%, bei ausreichendem Folsäure-Status, randomisiert-kontrollierte Studie).

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15870821/

index